Alwin Otten GmbH - Kälte, Klima, Elektro Fachbetrieb - Fachmann fragen

Unbedingt den Fachmann fragen

Die Polizei empfiehlt, eine Einbruchmeldeanlage von einem erfahrenen Fachmann installieren zu lassen.
Unbedingt den Fachmann fragen

Eine Einbruchmeldeanlage (EMA) oder Überfallmeldeanlage (ÜMA) sollten Sie unbedingt von einem erfahrenen Fachmann installieren lassen. Dazu rät auch die Kriminalpolizei. Warum?

  • Ein Fachmann erarbeitet ein optimales, zuverlässig funktionierendes Sicherheitskonzept für Ihr Objekt.
  • Es werden nur  Geräte eingesetzt, die von einer nach DIN EN 45011 akkreditierten Prüf-/Zertifizierungsstelle geprüft bzw. zertifiziert sind, so dass deren Tauglichkeit nachgewiesen ist.
  • Die Installation der Sicherheitstechnik (Alarmanlage, Einbruchmeldeanlage, Überfallmeldeanlage) erfolgt nach den anerkannten Regeln der Technik.
  • Fachmännisch installierte Einbruchmelde- bzw. Überfallmeldetechnik arbeitet nahezu "fehlalarmfrei". Das ist wichtig, weil bei häufigen Fehlalarmen die Anlage ihre "Glaubwürdigkeit verliert und im Ernstfall keine Hilfe geleistet wird. Hinzu kommt, dass die Polizei bei einem Fehlalarm für einen unnötigen Einsatz Gebühren erhebt.
  • Ein Fachmann plant das Einbruchmeldesystem so, dass der Alarm bereits bei einem Einbruchversuch ausgelöst wird, also bevor der Einbrecher die mechanischen Sicherungseinrichtungen überwunden hat.
  • Die Einbruchmeldeanlage wird so geplant und installiert, dass sie nur scharf geschaltet werden kann, wenn sie in allen Teilen funktionsfähig ist.
  • Ein Fachmann stellt sicher, dass die Einbruch- bzw. Überfallmeldeanlage in regelmäßigen Abständen gewartet wird. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für das zuverlässige Funktionieren der Anlage.

Unsere erfahrenen Fachleute beraten Sie gern und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns an!